Accessibility Tools

Tagesschau Rai-Südtirol berichtet über Arbeit der Aktivsenioren

hardnoflatscher200727 Im Juni 2020 haben die Südtiroler Aktivsenioren Günther Bellutti und Hard Noflatscher die Beratung der Edelbrennerei Walcher in Südtirol aufgenommen, welche vorher von den Münchner Kollegen Peter Schmale und Michael Mauer betreut wurde. Herr Theodor Walcher zeigte sich von Anfang an aufgeschlossen und begeistert, dass er auf unsere Erfahrung zurückgreifen konnte, hatten wir doch viele Jahre unseres Berufslebens in der Lebensmittelindustrie und im Lebensmittelhandel verbracht.

Um den Ball von den Kollegen aus München aufzunehmen, war ein kurzes Eröffnungsgespräch notwendig. Dann erarbeiteten wir zusammen mit Herrn Walcher eine SWOT–Analyse, woraus als vordergründiges Thema der Vertrieb hervorging.

Die Neubesetzung des Verkäufers in der Region wurde beschlossen, Empfehlungen zu den Themen C.I. bei den Spirituosen, als auch beim Essig wurden gegeben. Zur Zeit wird am Sortiment und der Positionierung der Produkte in den verschiedenen Vertriebskanälen gearbeitet.

Weitere Themen folgen Schritt für Schritt. Das Ergebnis der SWOT–Analyse wurde auch den anderen Gesellschaftern vorgetragen. Herr Walcher schätzt unseren Beitrag sehr und möchte die Zusammenarbeit mit Aktivsenioren Bayern e.V. auf eine längere Zeit ausrichten.

Der deutschsprachige, italienische Fernsehsender Rai-Südtirol berichtete in der Tagesschau am 27. Juli 2020 am Beispiel dieser Beratung von den Tätigkeiten der Aktivsenioren.

TV-Beitrag bzw. TV-Beitrag

nach oben

AktivSenioren Bayern e.V.
Landshuter Allee 11
80637 München
Tel.: 089 / 22 22 37
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.