ASlogo cw240x150
ASlogo cw240x150

Aktuelle Veröffentlichungen über die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

LORA München berichtet über "Wissensvermittlung im Ruhestand"

Am 28.12.2018 berichtete der lokale Hörfunksender LORA München in einer Sendung zum Thema "Wissensvermittlung im Ruhestand" ausführlich über die Arbeit der AKTIVSENIOREN BAYERN e.V., speziell an Münchner Mittelschulen.

Hören Sie doch mal rein...

Teil 1 und  Teil 2

Win-Win-Situation für alle

Ehemalige Unternehmer, Manager und Fachleute beraten Gründer und kleinere bis mittlere Betriebe. Die Aktivsenioren sind Gold wert.

Weiterlesen... bzw.  S.14 und  S.15

Die Starthelfer für Erfolg im Berufsleben

Sie blicken auf ein erfolgreiches Berufsleben zurück: als Selbstständige, als Unternehmer, als Führungskräfte. Einen Ruhestand gibt es für sie nicht: Als "Aktivsenioren" sehen sie sich als Partner der Kleinunternehmer und des Mittelstandes, helfen Schülern und Studenten bei der Berufsorientierung, jungen Leuten bei der Firmengründung, Unternehmen bei der kontrollierten Weiterentwicklung oder aus Schieflagen herauszufinden.

Weiterlesen... bzw. Weiterlesen...

Olgas Naschwerk in Kitzingen

mit viel Mut und Engagement in die Selbstständigkeit

Das Leben schreibt manchmal ganz besonders hoffungsvolle Geschichten, wie die von Olga Kopp, Konditormeisterin, alleinerziehende Mutter von 2 Kindern und vor kurzem noch Hartz4-Bezieherin. Das war im Sommer 2017, als die engagierte, Konditoreimeisterin und junge Mutter ihr Glück in die Hände nahm und den Weg in die Selbstständigkeit ging.

Weiterlesen...

Im Ruhestand nicht rasten

Ehrenamtliches Engagement

„Senior Experten Service“ und „Aktivsenioren Bayern“: Das Wissen pensionierter Fachkräfte ist im In- und Ausland gefragt.

Sich gesellschaftlich engagieren, statt nur die Beine hochlegen: Fach- und Führungskräfte, die ihren Ruhestand nach dieser Devise gestalten wollen, haben dazu viele Möglichkeiten – beispielsweise beim „Senior Experten Service“ (SES) oder bei den „Aktivsenioren Bayern“.

Weiterlesen...

Geputzter Salat

BERATUNG – Was ist eine sinnvolle Tätigkeit im Ruhestand?

Für die mehr als 400 Mitglieder des Vereins Aktivsenioren Bayern, vor allem ehemalige Unternehmer und Führungskräfte, ist es die ehrenamtliche Beratung von Gründern und kleinen Mittelständlern, wie Vereinsvorstand Reinhold Heiß im SWZ-Interview erzählt.

Weiterlesen...

 

„Es gibt viel, das Ältere weitergeben können.“

INTERVIEW Altersforscher Professor Lang fordert, Geben und Nehmen zwischen Alt und Jung zu fördern.

München – Wie beeinflusst eine sinnstiftende Tätigkeit im Alter die Lebensqualität und die Gesundheit? Prof. Dr. Frieder Lang, Psychogerontologe und Altersforscher an der Universität Erlangen-Nürnberg im Interview.

Bei "DAS SAGEN DIE SENIOREN ZU IHREM ENGAGEMENT" kommen u.a. die Aktivseniorin Gisela Grigull und der Aktivsenior Helmut Schaller zu Wort.

Weiterlesen...

 

Beistand für junge Gründer

Aktivsenioren aus ganz Bayern trafen sich in Nürnberg.

Rund 150 Menschen aus ganz Bayern kamen diese Woche nach Nürmberg zum Jahrestreffen der "Aktivsenioren Bayern". Die Mitglieder dieses Vereins wollen mit ihren beruflichen Erfahrungen Unternehmensgründer, mittelständische Betriebe und junge Menschen unterstützen. Und sie wollen dabei selbst am Puls der Zeit bleiben, wie ihre Veranstaltung im Historischen Rathaussaal gezeigt hat, 

Weiterlesen...

Freude am Gelingen treibt an - Aktivsenioren auch in Haimhausen

Jetzt hat eine sehr wirkungsvolle Grundidee auch Haimhausen erreicht. Worum geht es? Im Freistaat besteht seit bald 35 Jahren der gemeinnützige Verein AKTIVSENIOREN BAYERN e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, angehende Unternehmer sowie kleine und mittlere Betriebe – von der Firmengründung bis zur Nachfolge – mit Rat und Tat zu unterstützen.

Weiterlesen... (S. 19) oder direkt  Weiterlesen...

Aus Freude am Gelingen - Kitzinger Aktivsenioren suchen Mitstreiter

Es tut sich was in Kitzingen, eine gewisse „Aufbruchsstimmung“: Erfolgreich abgeschlossene Konversion, neue Innovations-/Gründerparks, mehrere attraktive Immobilienprojekte, Einwohnerzuwachs (gegen den Trend), steigende Tourismuszahlen und - nicht zu vergessen - neue Wirtschaftsförderinnen für Stadt und Landkreis.

Weiterlesen...