ASlogo cw240x150
ASlogo cw240x150

Aktuelle Veröffentlichungen über die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

Licht im Gründungsdschungel

Alt hilft Jung - Die Aktivensenioren engagieren sich seit Jahren ehrenamtlich

ANSBACH. Schon Aurelius wusste: Das Leben der Eltern ist ein Buch, aus dem die Kinder lernen. Nun müssen es im Fall der Aktivsenioren nicht unbedingt die eigenen Kinder sein, viel mehr kann jeder, der ihre Hilfe sucht von deren Erfahrungen, Expertenwissen und Tipps profitieren.

Seit 35 Jahren arbeiten über 400 ehrenamtliche Berater honorarfrei, unabhängig und individuell in Bayern.

Weiterlesen...

Sie ziehen den Stecker

Das dicke Lob kam per Brief aus der Chefetage . „Meine anfängliche Skepsis, die Aktivsenioren ins Boot zu holen, um neue Impulse zum Konzept und zur Öffentlichkeitsarbeit unseres Unternehmens zu erhalten, verflog bereits nach unserem ersten gemeinsamen Termin“ , schrieb Christoph Hermann, der Gründer und Geschäftsführer des Mainburger Startups „WechselFabrik“ (GbR) an den Regionalleiter OBB./Nord Arnold Brauer. Ein mehrspaltiger Bericht aus dem Donaukurier über die erfolgreiche Plattform im Strom-Tarifdschungel wurde gleich mitgeliefert. Die Beratungskosten für die Aktivsenioren seien „beschämend niedrig“ gewesen, befindet Hermann im Schreiben. „Wir werden Sie weiter empfehlen“.

Weiterlesen... bzw. Weiterlesen...

Erfahrene Helfer

Aktivsenioren unterstützen Selbstständige und die, die es werden möchten

Passau/Ortenburg. „Aktivsenioren" klingt wie ein Freizeitprogramm für Rentner. Der Name trügt jedoch, tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. Im gemeinnützigen Verein "Aktivsenioren Bayern e.V." engagieren sich ehemalige Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte. Diese wollen ihren Ruhestand nicht mit Ausflügen verbringen, sie wollen der Gesellschaft etwas zurückgeben. Deswegen berät der Verein ehrenamtlich Unternehmer, Selbstständige und die, die es werden möchten.

Weiterlesen...

"Ziemlich beste Unternehmer"

Paulaner Salvator-Preis: Aktivsenioren nominiert

Große Freude bei den Aktivsenioren Bayern e.V.: Sie wurden für den Paulaner Salvator-Preis nominiert. Bis Ende Juli hatten die Aspiranten Zeit, sich mit ihrer Idee für die Auszeichnung zu bewerben. Fast 100 Einreichungen waren es am Ende, 15 davon haben es in die finale Runde geschafft.
Eingereicht wurde das Konzept "Ziemlich beste Unternehmer – Existenzgründung und Selbständigkeit für Münchner*innen mit Handicap". Das zunächst auf München fokussierte Projekt soll ein Thema aufgreifen, bei dem nach Recherchen der Aktivsenioren großer Handlungsbedarf besteht und sie ihre Kompetenzen – ehrenamtlich und in Form von individuellem Coaching und Patenschaften – einbringen wollen.

Weiterlesen...

Alt hilft Jung: Senioren beraten Unternehmensgründer

Eine Praxis für Katzentherapie und eine Partnervermittlung hat Dieter Scheffler schon aufgebaut, einem Transportunternehmen geholfen, als plötzlich ein Großkunde wegbrach, und einem Bäcker erklärt, wie er seinen Betrieb fit macht für die Übergabe an die nächste Generation – und das alles ehrenamtlich und in seinem Ruhestand. Denn seit 14 Jahren engagiert er sich bei den "Aktivsenioren": Die Mitglieder des Vereins sind Rentner, die ihre Berufs- und Lebenserfahrung nutzen, um in ganz Bayern Gründer und Unternehmer zu beraten.

Weiterlesen... bzw. Weiterlesen...

Ehrenamtliche vermitteln unternehmerisches Denken

Aktivsenioren Bayern in Rhön-Grabfeld

Bei einem Pressegespräch am Mittwoch machten Landrat Thomas Habermann und Jörg Geier, Leiter der Stabsstelle Kreisentwicklung, auf das besondere Angebot der Aktivsenioren aufmerksam und bedankten sich für das große Engagement der Mitglieder. Das Landratsamt vermittelt interessierte Unternehmer regelmäßig an den Verein. Landrat Thomas Habermann betonte die Vorteile der Aktivsenioren als Berater: das Vertrauen, mit dem Interessierte an die Berater herantreten können, die Unternehmens- und Lebenserfahrung der Senioren sowie die Intention, sich ehrenamtlich für die Gesellschaft einzusetzen. Es gehe um die Vermittlung von „Erfahrungswissen aus dem Nähkästchen“, ergänzte Jörg Geier.

Weiterlesen...

Treff mit Oldtimern. Niederbayerns Aktivsenioren beim Sommermeeting im Automobil-Park Auwärter in Pilsting

Auf Einladung von Dr. Auwärter haben die Mitglieder einen tiefen Einblick in die Geschichte des Busunternehmens Auwärter mit den NEOPLAN Bussen erhalten. In einer sehr persönlichen Führung, gespickt mit vielen Anektoden, hat der Museumsinhaber, Dr. Konrad Auwärter, den Werdegang der Omnibusentwicklung geschildert.

Weiterlesen...

Weitergeben, was das Leben lehrte

Die Aktivsenioren Bayern e.V. helfen Schülern ins Berufsleben, beraten Jungunternehmer in der Gründungsphase, Selbstständige in finanzieller Schieflage und altgediente Chefs bei der Firmenübergabe.

Weiterlesen...

Fit machen für den Arbeitsmarkt

Wie kann man Langzeitarbeitslosen den Weg zurück in die Festanstellung ebnen? Dazu haben die Caritas und das Jobcenter in Pfaffenhofen an der Ilm ein pfiffiges Food-Truck-Projekt ins Rollen gebracht. Auch die Aktivsenioren aus Oberbayern/Nord haben wesentlich am Konzept und seiner Realisierung mitgewirkt, wie der Pfaffenhofen Kurier berichtet (ab Mitte vierte Spalte).

Weiterlesen...

Aktivsenioren arbeiten ehrenamtlich an der Balanstraße

Freitag, 10.25 Uhr: Ein gewohntes Bild für viele Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in der Berufsschule zur Berufsintegration. Die Aktivsenioren sind da und helfen, den richtigen Beruf, Praktikums- und natürlich Ausbildungsplätze zu finden.

Weiterlesen...