ASlogo cw240x150
ASlogo cw240x150

Aktuelle Veröffentlichungen über die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

Aktivsenioren sind für die Nach-Corona-Phase gut aufgestellt

klartext la

(26.06.2020) Eine schmerzliche Erfahrung: In Corona-Zeiten konnten Einzigartigkeit und besondere Stärken plötzlich zum Handicap werden. Gerade Vertreter der älteren Generation gelten in diesen Tagen als „Risikogruppe“, die aus gesundheitlichen Gründen von den Kontaktbeschränkungen besonders betroffen ist. Das berührt die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Aktivsenioren Bayern e.V. an einer empfindlichen Stelle.

Weiterlesen...

"Ein großer Auftrag, der auf uns zukommt"

Der Freisinger Bernd Hoff engagiert sich seit 20 Jahren bei den Aktivsenioren und hat schon viele erfolgreiche Unternehmensgründungen begleitet. Nach der Corona-Krise rechnet er damit, dass der Beratungsbedarf steigen wird.

Bernd Hoff ist einer von insgesamt fünf Aktivsenioren im Landkreis Freising. Seit 20 Jahren engagiert er sich in dem Verein, der bayernweit agiert. Die ehrenamtlichen Mitglieder, Ex-Unternehmer, Manager und Experten, geben im Ruhestand ihr Wissen an Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen weiter. Im Landkreis Freising werden mit Hilfe der Aktivsenioren jedes Jahr etwa 25 Businesspläne erstellt. "Das läuft sehr produktiv und zielorientiert", sagt Bernd Hoff. Er selbst hat in den vergangenen 20 Jahren mehr als 200 Klienten beraten, viele davon erfolgreich, erzählt der Aktivsenior im Gespräch mit der Freisinger SZ.

Weiterlesen...

„Da kommt ein richtiger Boom auf uns zu!“

Die Aktivsenioren stellen sich auf Anfrageflut in der Nach-Corona-Zeit ein. Der Tenor: Da kommt ein richtiger Boom auf uns zu!

Dachau/Bergkirchen – Die Aktivsenioren rüsten sich für die Nach-Corona-Phase. „Wenn die Wirtschaft nach Corona wieder anläuft, werden wir in der Gründungsberatung und beim Coaching sehr viel zu tun haben“, prognostiziert Reinhold Heiß. „Da kommt ein richtiger Boom auf uns zu!“

Heiß ist Sprecher und Vorstand der Aktivsenioren Bayern. Der Bergkirchner ist in seiner Heimatgemeinde auch als Seniorenbeauftragter aktiv.

Weiterlesen...

Aktivsenioren rüsten sich für Zeit nach Corona

Wirtschaft In welchen Feldern die Ruheständler mit Rat zur Seite stehen

Günzburg Eine schmerzliche Erfahrung: In Corona-Zeiten können Einzigartigkeit und besondere Stärken plötzlich zum Handicap werden. Gerade Vertreter der älteren Generation gelten in diesen Tagen als "Risikogruppe", die aus gesundheitlichen Gründen von den Kontaktbeschrämkungen besonders betroffen ist. Das berührt die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Aktivsenioren Bayern an einer empfindlichen Stelle. 

Weiterlesen...

Aktivsenioren helfen kontaktlos

Die AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. bieten Existenzgründern und Unternehmern weiterhin ihre Unterstützung an. Ob bei der Existenzgründung, Unternehmenssicherung oder Unternehmensnachfolge, die Aktivsenioren unterstützen derzeit vorrangeing per Telefon, E-Mail oder Skype. 

Weiterlesen...

Unternehmerisch im Denken

Fast könnte man glauben, die Aktivsenioren hätten das Drehbuch zu dem „Großen Bellheim“ geschrieben. In diesem ZDF-Kultfilm der frühen 90er Jahre tun sich vier pensionierte Unternehmer noch einmal zu sammen, um ein ins Schlingern geratenes Kaufhaus zu retten. Im wahren Leben hat eine kleine Gruppe von Ruheständlern vor 35 Jahren in München den gemeinnützigen Verein AKTIVSENIOREN BAYERN e.V. mit dem Ziel ins Leben gerufen, Gründer sowie kleinere Betriebe in allen Phasen ihres unternehmerischen Daseins mit Rat und Tat zu unterstützen – also von der Firmengründung bis zur Unternehmensnachfolge.

Weiterlesen...

Aktivsenioren helfen in der Krise

ANSBACH - Viele Unternehmen in der Region haben es im Moment nicht leicht. Vor allem kleinere Betriebe sind besonders stark von der Corona-Krise betroffen. Unterstützung finden sie bei den Ansbacher Aktivsenioren. Volker Dorn ist einer der Berater des Vereins. Er erklärt, wie den Firmen geholfen wird.

Hören Sie doch mal rein...

Mitschnitt

Ein Traum geht in Erfüllung

In ihrem alten Beruf kann sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten. Doch die Aktivsenioren helfen Steffi Astalosch.

Drei Operationen an der Wirbelsäule in einem Jahr. Für Steffi Astalosch war klar: Nach dem Jahr 2019 wird nichts mehr wie es war. Dank der Hilfe der Aktivsenioren kann sie jetzt zumindest beruflich wieder durchstarten. Die Aktivsenioren gibt es seit 36 Jahren. Ehemalige Unternehmer, Selbstständige sowie Führungs- und Fachkräfte aus Wirtschaft und Verwaltung geben im Ruhestand ihre umfassende Berufs- und Lebenserfahrung uneigennützig weiter. Im Landkreis Kitzingen ist Eugen Volbers Ansprechpartner.

Weiterlesen...

Helden der Arbeit

Auf Seite 11 der Ausgabe "Frühjahr / Sommer 2020" des Ausbildungsmagazins von 12job.de äußert sich unser AS-Kollege Wolfgang Hang zum Thema "Helden der Arbeit".
 
    bzw.   Weiterlesen...

"Hof ist wichtiger als Bauer"

Infos über "Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum"
Freyung - Auf Einladung der Wirtschaftsförderung im Landratsamt Freyung-Grafenau fand ein Vortragsabend zum Thema "Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum" statt.
Nach der Begrüßung durch den Wirtschaftsförderer Johannes Gastinger gab der Referent des Abends, Rüdiger Westphal (Nachfolgeberater bei den Aktivsenioren Bayern) den Teilnehmern im vollbesetzten Sitzungssaal des Landratsamts wertvolle Tipps zur Planung bei der Unternehmensnachfolge. Zahlreiche Unternehmen in NIederbayern suchen einen Nachfolger. Wer sich damit beschäftigen will, sollte frühzeitig mit den Überlegungen beginnen. 

Weiterlesen...