ASlogo cw240x150
ASlogo cw240x150

Aktuelles

Bericht vom ersten gemeinsamen Treffen in Bremen

Vom 21.-22.8.2019 kamen in Bremen 26 aktive Senioren aus 13 Regionen zum überregionalen Treffen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wirtschaftssenioren „Alt hilft Jung“ zusammen. „Alt hilft Jung“ (https://www.althilftjung.de) ist die Dachorganisation, die die Aktivitäten der verschiedenen Organisationen klammert, deren Ziele und Mitglieder vergleichbar zu den Aktivsenioren Bayern sind - insbesondere haben alle Mitglieder gemeinsam, ihre Erfahrungen zum Wohl der Firmen / Personen, die sie beraten, weitergeben zu wollen.

Die Aktivsenioren Bayern haben sich ab sofort dieser Dachorganisation angeschlossen und arbeiten zukünftig tatkräftig mit. Zusammen mit den Aktivsenioren vertritt die Dachorganisation damit über 700 Mitglieder in Deutschland.

Bei der Vorstellungsrunde wurde erkennbar, dass aber nicht alle Gruppen als eingetragener Verein organisiert sind, einige arbeiten sogar direkt mit den Wirtschaftsfördern zusammen und werden von diesen finanziert. Die Geschäftsmodelle sind unterschiedlich und die Mitgliederanzahl ist meist sehr klein. Ebenso variantenreich ist die Namensgebung der Gruppierungen, Organisationszuständigkeit und Grenzen eines Bundeslands stimmen meist nicht überein. Die AS sind der weitaus größte Verein in dieser Runde.

Die Aktivitäten in den Schulen gibt es nur bei den Aktivsenioren Bayern.

Schwerpunkt für dieses Treffen bildeten die Themen:

  • Beratungen zur Unternehmensnachfolge mit einem Vortrag von Herrn Stuckenberg (Berater Starthaus, Bremen)
  • Digitalisierung als Herausforderung für zukünftige Beratungen – Hr. Schneider berichtete über das Angebot der Aktivsenioren - und die
  • Zusammenarbeit mit Arbeitsagenturen, Jobcentern und Hochschulen

Die Aufträge zur Unternehmensgründung sind in allen Regionen rückläufig, deshalb wurden die Unternehmensnachfolge und Digitalisierung als neue Beratungsfelder identifiziert und die Chancen und Erfahrungen im Team ausgetauscht.

Die Zusammenarbeit klingt vielversprechend für die AS und zeigt schon erste Früchte – Vermittlung eines potenziellen Mitglieds für Obb-Südwest.

Als weitere Maßnahme wurde vereinbart, die Homepage der Dachorganisation zu überarbeiten. Ziel ist, eine ansprechende Plattform zu schaffen, über die wir Firmen und neue Mitglieder auf uns aufmerksam werden können.

Über das perfekte organisierte Rahmenprogramm mit der Besichtigung der Bremer Altstadt und dem Besuch der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) wurde den Teilnehmern ein hervorragender Einblick in die lokale Situation gegeben.

Das Treffen 2020 der Dachorganisation wird unter der Verantwortung der Aktivsenioren Bayern in Würzburg stattfinden.