Wir begrüßen Sie sehr herzlich auf der Internetseite der AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

Als Partner des Mittelstandes (KMU) beraten wir kleine und mittlere Unternehmen bei ihrer Gründung und Weiterentwicklung.
Als Partner von Bildungseinrichtungen unterstützen wir junge Leute beim Übergang von der Ausbildung ins Berufsleben.

Mehr als 300 ehrenamtliche Mitglieder freuen sich darauf, Ihnen zu helfen –  mit unserer Erfahrung für Ihre Zukunft.

Reinhold Heiß
Sprecher des Vorstands

 

Nach dreijähriger Amtszeit gibt Gerhard Fleischmann die Regionalleitung ab.

Seit Februar 2018 teilen sich in der Region Oberbayern Südwest drei Mitglieder die Pflichten der Regionalleitung: Jürgen Schaffarczik (63) wird zukünftig die Region nach außen repräsentieren und sich darüberhinaus auch maßgeblich um innovative Projekte kümmern. Christoph Singer (66) will sich vor allem der Öffentlichkeitsarbeit widmen und den Bekanntheitsgrad der AKTIVSENIOREN BAYERN steigern. Der Dritte im Bund, Alfred Schwendemann (76), sieht seine Aufgabe in der Auftragsbearbeitung sowie dem Mentoring neuer Mitglieder. Alle drei gemeinsam wollen dafür Sorge tragen, die interne und externe Kommunikation sowie die Öffentlichkeitsarbeit zu verbessern. „Wir müssen über unsere Arbeit mehr sprechen, um neue Mitglieder zu werben und interessante Beratungsaufträge zu gewinnen“, sagt das Dreigestirn.

Schon unter dem scheidenden Regionalleiter Fleischmann konnte die Region die Zahl der Mitglieder, aber auch die Auftragseingänge deutlich erhöhen. Derzeit gibt es in der Region 18 aktive Mitglieder. Mit Fachvorträgen, Presseartikeln und verstärkter Präsenz auf Freiwilligen- und Existenzgründer-Messen will Schaffarczik das Interesse an einer Mitarbeit bei den Aktivsenioren noch mehr beleben.

Der in Wuppertal geborene Schaffarczik hat Elektrotechnik und Nachrichtentechnik studiert und sein Berufsleben in verschiedenen Funktionen im Siemens Konzern verbracht. Bei Siemens Enterprise GmbH & Co Kg war er zuletzt Mitglied des Betriebsrates und Sprecher des Personalausschusses. Seine zusätzliche Ausbildung als zertifizierter Wirtschaftsmediator will Schaffarczik bei den Aktivsenioren vor allem im Projektbereich „Unternehmens-Nachfolge“ und für Vorträge an der Akademie der Aktivsenioren nutzen.

Christoph Singer ist Hesse und hat an der Technischen Hochschule Darmstadt in der Fachrichtung Maschinenbau seinen Abschluss als Dipl-Wirtschaftsingenieur gemacht. Mehr als 25 Jahre lang war er in verschiedenen Geschäftsbereichen des Siemens-Konzerns in verantwortlicher Position tätig, davon vier Jahre von 1994-98 für Siemens-Nixdorf in China. Im Jahr 2003 zog es Singer und seine Frau erneut nach China, zuerst als kaufmännischer Leiter der chinesischen Niederlassung des schwäbischen Mittelständlers Fischer-Dübel in Taicang, später als Geschäftsführer der Fischer International Trading Co. in Shanghai. Drei Jahre vor seiner Pensionierung übernahm Singer die kaufmännische Leitung der Flabeg Automotive Mirrors Co. in Shanghai, die zu der deutschen Flabeg Gruppe gehört, einem der weltweit führenden Spezialisten für Glasveredlung.

Der in Augsburg geborene Alfred Schwendemann ist gelernter Bankkaufmann und Verwaltungswirt. Der Fachmann für elektronische Datenverarbeitung und Datenerfassung hat für die Sparkasse Augsburg die Umstellung des Sparverkehrs auf EDV organisiert und später dann für die bayerischen Sparkassen die Netzplanung für die online- und andere bankfachliche Anwendungssysteme durchgeführt. Von 1974-2007 arbeitete er für den Sparkassenverband Bayern und war dort für die Einführung verschiedener elektronischer Kunden- und Rechnungssysteme, später dann auch für die Umstellung auf Client/Serversysteme verantwortlich. Seine profunden IT- und Datenschutz-Kenntnisse stellt Schwendemann auch dem Arbeitskreis IT der Aktivsenioren zur Verfügung.


v.l.n.r.: Alfred Schwendemann, Jürgen Schaffarczik, Christoph Singer