In einigen Schulen im Raum Nürnberg wird im Rahmen des Nachhilfe-Programms „Mathefit“ interessierten Schülern gezielte Mathematik-Nachhilfe in Vorbereitung des qualifizierten Schulabschlusses angeboten. Dieses Programm kommt auch in ausgewählten Realschulen zur Anwendung und wird vorbereitet für die Fachoberschulen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Übergangsmanagement Nürnberg (Schlau) haben die Aktivsenioren in diesem Jahr erstmals als Pilotprojekt ein Teil - Assessment Center für Mittelschüler durchgeführt, das zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler beitragen soll. SchülerInnen stellen sich vor, in dem sie ein Bild von sich selbst entwerfen und ihre Stärken und Schwächen präsentieren. In Gruppendiskussionen wird diese Selbsteinschätzung durch andere Teilnehmer kommentiert und bewertet und gegebenenfalls auch kritisch hinterfragt. Diese Übungen nutzen auch der Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen für ein Praktikum oder später dann für eine Lehrstelle. Geübt wird mit Mittel- sowie mit Realschülern. Dieses Pilotprojekt ist sehr gut aufgenommen worden und soll daher zu einer ständigen Einrichtung werden. Geplant ist der Einsatz von 8 Aktivsenioren.

Im Rahmen des vom Jobcenter Nürnberg ausgerichteten Projekts „Perspektiven für Familien“ begleiten drei Aktivsenioren Kinder in schulischen Themen unter Einbeziehung der jeweiligen Familien.

Zu einer ständigen Einrichtung ist auch der Vortrag „Selbständigkeit versus Führungsposition in der Wirtschaft“ vor den Studenten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf geworden. Dieser Vortrag findet im Rahmen der Vorlesung „Landwirtschaft und Umweltingenieurwesen“ statt.

Fünf mittelfränkische Aktivsenioren engagieren sich darüber hinaus regelmäßig als externe Evaluatoren von Schulen. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Schulamt Ansbach. Geprüft werden die schulischen Rahmenbedingungen und Ergebnisse der schulischen Arbeit.

Zurück zu Ausbildungsinitiativen